Dies ist die Heimat der Java User Group Nürnberg.


Dienstag, 23. September 2008

Nachschlag: JBoss die Fünfte

Kurz nach der Herbstcampus-Session "JBoss die Fünfte" hat JBoss das zweite Candidate-Release ihres neuen Applicationservers veröffentlicht (Nein, das war nicht abgesprochen ,)). Unter http://www.jboss.org/jbossas/downloads/ ist seit dem 17. September die Version 5.0.0.CR2 verfügbar. Grund genug die auf dem Herbstcampus angeprangerten Bugs direkt mit der neuen Version zu testen.

Die gute Nachricht lautet: Dependency-Injection in Managed-Beans funktioniert. Und zwar genauso, wie man es sich wünscht. Einfach mit @EJB annotieren und glücklich sein (eine Angabe des JNDI-Namens ist nicht notwendig). Einfach schön :).

Die schlechte Nachricht ist: nur weil etwas mit JSF funktioniert bedeutet dies wohl noch lange nicht, dass es im Rahmen der guten alten Webentwicklung (sprich in einem einfachen Servlet) auch funktionieren muss. Hier bleibt es bei der Notwendigkeit des in der Session vorgestellten Workarounds über die Angabe des mappedName (@EJB(mappedName="xyz")). Schade eigentlich :(.

Alles in allem sind wir erkennbar auf dem Weg zu einer 5.0.0.GA (ein weiteres Candidate-Release ist bei JBoss für die 5.0.0 nicht mehr in Planung), die wir mit Spannung erwarten.

1 Kommentar:

Werner Eberling hat gesagt…

Noch ein Nachtrag für alle, die im neuen JBoss JSF mit Facelets verwenden wollen:

Es gibt ein Classloading-Problem mit den Facelets-Taglibs im JBoss5:

JBAS-5211

bzw.

facelets issue-315

Ein entsprechender Fix ist erst mit Facelets-Version 1.1.15 erhältlich. Mit der funktioniert's dann aber auch wie gewohnt.

Zufinden ist die gefixte Version im Moment nur im Maven-Repository bei JBoss (1.1.15.B1).